Inhalt:Biographie eines einsamen Monomanen, der nach einem gescheiterten Examen sein ganzes Leben dem Studium eines einzigen Tieres widmet, sogar als Bewacher eines präparierten Wales eine Lebensaufgabe findet, aber am Ende von seiner Monomanie psychisch und physisch buchstäblich aufgefressen wird.

Man kann dergleichen Geschichten phantastisch nennen, aber es ist falsch, der phantastischen Literatur pauschal vorzuwerfen, sie „überfliege“ die Wirklichkeit mit ihren Erfindungen, lasse sie im übrigen jedoch unreflektiert und unangezweifelt bestehen. Oder anders: Das Phantastische sei eine Fluchtwelt, „Kompensation einer konventionell gebliebenen Erfahrung“ (Wellershoff)
Bearbeitung:Dieter Forte
Regie:Heio Müller
Redaktion:Wort und Schneider
Produktion:Westdeutscher Rundfunk 1967
Erstausstrahlung:05.04.1968
Dauer:37 Minuten
Mitwirkende:
Sprecher:
Uwe Dallmeier
Beatrice Karas
Hans-Martin Koettenich
Franz Kutschera
Wolfgang Lukschy
Norbert Mensching
Heinz Pielbusch
Robert
Wolfgang Schierlitz
Seibert
Heinz Stoewer
Hans Timerding
Ilona Wieden

Bearbeitung:Dieter Forte
Regie:Walther Novotny
Produktion:ORF-K
Erstausstrahlung:03.03.1968