Klappentexte:

"Chamäleon der Literatur" - dieses Wort, mit dem Wolfgang Weyrauch den Erzähler Theodor Weißenborn charakterisierte, trifft auch auf den Lyriker zu.

Buch-Umschlagfoto: Insel im Strom (Vorderseite)

Buchumschlag Vorderseite

Buch-Umschlagfoto: Insel im Strom (Rückseite)

Buchumschlag Rückseite

"Denn das Spektrum lyrischer Ausdrucksweisen, die Weißenborn in den vergangenen Jahrzehnten genutzt hat, reicht von locker gefügten, nahezu schwerelosen naturlyrischen Gedichten über freirhythmische expressive Elegien sowie Epigramme von ätzendem Sarkasmus bis hin zu Texten konkreter Lyrik, so dass die hier vorliegende Textauswahl aus Weißenborns zuvor erschienenen Büchern "Geistlicher Nachlass" (Duisburg, 1977), "Polyglott" (Duisburg , 1979), "Das Sein ist das Nichts" (Berlin, 1984), "Alchimie" (Stuttgart, 1987) und "Blasphemie" (Neumünster, 1992) den Leser sehr rasch aus vorschnellem, versöhnlichem Einverständnis herausreißt, so wie der Autor sich selbst immer wieder in Frage stellt und Unruhe stiftet angesichts einer unheilen Welt und einer Realität, die sich uns spätestens seit Beginn der Neuzeit schwerlich als Ganzheit darstellt, sondern sich unserer Erfahrung eher unter stets wechselnden Aspekten, erschließt. - Was auf den ersten Blick als austauschbar, unverbindlich oder beliebig machbar erscheinen könnte, erweist sich somit als gestalterische Methode wechselnder Erfahrung, als Offenheit gegenüber dem Seienden, als Mimesis, die die Formalstruktur der ästhetischen Gestalt allererst entwickelt aus der Seinsstruktur der Gegenstände und entsprechend den sich wandelnden Weisen ihrer Wahrnehmung.

So nehmen diese Texte den Leser mit hinein in einen dialektischen Prozess von Bejahung und Verneinung, der unser Dasein wie alles Sein durchzieht und als Prinzip des Werdens das Entstehen wie das Vergehen umgreift.

""Sprachkürze gibt Denkweite", hat Jean Paul einmal notiert. Das wäre ein genau treffendes Motto für die Sprüche und Wider-Sprüche Theodor Weißenborns, die in aphoristischer Pointierung und leuchtender Prägnanz der Sprache eine Fülle von Beobachtungen und Erkenntnissen festhalten, die den Leser immer wieder überraschen und zum Mit- oder Dagegen-Denken auffordern. Mit leichter Hand, spielerisch-ironisch zuweilen, geistreich immer, nie in Tiefsinn gründelnd, wird hier die Welt erkundet in dem, was sie zusammenhält. Dieser Zusammenhalt wird als universale Beziehung dialektisch verstanden: Ich und Du, Wir und Welt, Welt und Weltgrund sind, was sie sind, nicht für (und durch) sich, sondern durch (und für) einander. In diesem Grundgedanken sind Elemente fernöstlicher Philosophie ebenso wiederzufinden wie Gedanken Martin Bubers, Modelle der Gestaltpsychologie, tiefenpsychologische Erkenntnisse C.G. Jungs und mystische Traditionen des Christentums. Insel im Strom / Gedichte • Gedanken • Gestalten ein Buch, dessen Gedankenreichtum zu immer neuem Lesen einlädt."
Hans-Joachim Pagel

Inhalt:

1959- 1963

  • Fallend im Schacht der Zeit
  • Morgen
  • Schattenfluß
  • Insel im Strom
  • Zeilen
  • Der tote Kapitän
  • Polyglott
  • Schweigen

1968- 1970

  • Wahlversprechen
  • Stadtplanung
  • Sehstörung
  • Pathologischer Befund
  • Der introvertierte Igel
  • Geistlicher Nachlaß
  • Fortschritt
  • Deutscher Humor
  • Demagogie
  • Blasphemie
  • Beiläufig
  • Aus dem Leben der Pfarrgemeinden

1980- 1982

I

  • Beziehung
  • Alloplastie und Autoplastie
  • In und out
  • Toleranz
  • Nebenwirkung
  • Antithese
  • Altmodisch
  • Zerbrechliches Gefäß
  • Ehetherapie
  • Anzeigenmarkt
  • Anfrage an die O'Neills
  • Definition
  • Freie Liebe
  • Schizoid
  • Hier und jetzt
  • Alternativ leben
  • Nirwana der Liebe
  • Destruktives Ideal
  • Interdependenz
  • Chemie und Sozialkunde
  • Intime Distanz
  • Antinomie
  • Synopse
  • Appell
  • Annahme
  • Entbergung
  • Disco '81
  • Requiem
  • Single
  • Mutualität
  • Reflexion
  • Tat tvam asi
  • Lapidar
  • Wir
  • Yin und Yang

II

  • Alchimie
  • Guru
  • Un-Ding
  • Autonomie
  • Fehlinterpretation
  • Scherzo
  • Elternschaft
  • Kategorisch
  • Haben oder Sein
  • Lao-Tse Balbulus
  • Kuddelmuddel
  • Garderobe
  • A priori
  • Konfliktlösung
  • Infantil
  • Verkehrsregelung
  • Verantwortung
  • Junktim
  • Mildernder Umstand
  • Aufklärung
  • Konsequenz
  • Nicht zu fassen!
  • Buridans Esel
  • Tragik
  • Selektion
  • Bandbreite
  • Schlicht, aber wahr
  • Strukturierung
  • Mittlerer Weg
  • Atlas
  • Sub specie toti
  • Paradox
  • Selbstbehinderung
  • Gleichgewicht
  • Direktive Therapie
  • Freiheit und Zwang
  • Dialektik der Freiheit
  • Destrukturierung
  • Zwanghaft
  • Ephemeriden
  • Genfer See

III

  • Absurdumst
  • Communio perennis
  • Gewissensnot
  • Glaubens-Zweifel
  • Glaube und Wissen
  • Dogmatiker
  • Gehirnwäsche
  • Geben und Nehmen
  • Hilflose Person
  • Haiku
  • Regula aurea
  • Liebesgebot
  • Gnadenauftrag
  • Radikaloperation
  • Herder Psychologie
  • Fiktives Apokryph
  • Fataler Aspekt
  • Assoziation
  • Askese
  • Agrikultur
  • Folgerichtig
  • Paradoxe Intervention
  • Querulant
  • Konversionshysterie
  • Fromme Wünsche
  • Vice versa
  • Anfrage an Karol Wojtyla
  • Kirche im Monolog
  • Nirwana
  • Balance
  • Debeas!
  • Soll und Haben
  • Gehorsam
  • Feine Sache
  • Bumerang
  • Cui bono?
  • Narzißmus
  • Unterfragt
  • Sonderbar
  • Theodizee
  • Gotteserfahrung
  • Unio mystica
  • Alpha und Omega
  • All-Eines und All-Anderes
  • JAHWE
  • Allein
  • Unterscheidung der Geister
  • Ciculus
  • Unklarer Befund

IV

  • Selbstregulierung
  • Feld
  • Alles und nichts
  • Koinzidenz
  • Westöstlicher Diwan
  • Werden
  • Kommunion
  • Mitte
  • Universum
  • Systole und Diastole
  • Polarisation
  • Offenes Geheimnis
  • Schwebende Existenz
  • Plus und minus
  • Meta-Ebenen
  • Komplementarität
  • Paradoxie des Absoluten
  • Russellsches Paradox
  • Realpugnanz
  • Metakritik
  • Individuation und Integration
  • Innen und außen
  • Doppelaspekt
  • Kippfigur
  • Integraldiagnose
  • Rot und Blau
  • Pendelschlag
  • Seinsstruktur
  • Sein und Nicht-Sein
  • Principium identitatis
  • Principium contradictionis
  • + =-,-= +
  • Pendeltür
  • Möbiussches Band
  • Weg und Ziel
  • Torus
  • Ja & Nein
  • Stirb und werde!
  • Homo creator
  • Gaußsche Kurve
  • Für Siddharta
  • Fließende Identität
  • Dualunion
  • Atman und Brahman
  • Das Sein und das Nichts
  • Coincidentia oppositorum
  • Atem
  • Tao
  • Ganzheit
  • Zeitspirale
  • Stundenglas
  • Oszillation
  • Das Sein ist das Nichts

V

  • Sein ist Nichts
  • Nichts ist Sein
  • Enantiodromie
  • Mehr ist weniger
  • Nikomachische Ethik
  • Possest I
  • Possest II
  • Possest III
  • Entstehen und Vergehen

Gebundene Ausgabe:304 Seiten
Verlag:Carl Böschen Verlag
Auflage:2001
Sprache:Deutsch
ISBN-10:3932212290
ISBN-13:978-3932212291